die Presse : Kultur



http://diepresse.com/home/kultur

Der Herzog und die Herzogin von Sussex sind bei der amerikanischen Talkshow von Oprah Winfrey zu Gast. In Großbritannien fiebern viele Zeitungen seit Tagen: Was haben Harry und Meghan über das britische Königshaus zu sagen?
Die Österreicherin Anna Schneider wechselt als Chefreporterin zur deutschen Tageszeitung Die Welt. Schneider ist laut, unerschrocken und mit ihrem Weltbild eher eine Exotin auf Twitter. Auch das macht die 30-Jährige erfolgreich.
Das Höchstgericht stellte fest, dass der ORF nicht gegen das Objektivitätsgebot verstoßen hat. Hofers Aussage, er sei Augenzeuge eines Terroranschlags am Tempelberg gewesen, sei "objektiv unwahr".
Der Goldene Bär wird zwar erst im Sommer überreicht, verliehen wurde er aber schon jetzt: An Radu Judes provokante Satire Bad Luck Banging or Loony Porn, die während der Pandemie gedreht wurde.
Damit verbleiben im ESC 2021 noch 40 Nationen.
Auffallend viele Serien-Neuerscheinungen widmen sich mehr oder weniger realitätsnah der Lebenswelt von Jugendlichen. Andere erkunden futuristische Liebesmodelle oder den Hamburger Hafen. Ein Überblick, von Love, Victor bis Das Hausboot.
Der Hauptpreis der Berlinale geht an die rumänische Satire. Maren Eggert holt den Preis für die beste schauspielerische Leistung, der heuer nicht mehr nach Geschlecht getrennt vergeben wurde.
Wer noch klein ist, kann sich gut verstecken. Berückende und (scheinbar) schlichte Bilder bezaubern im Büchlein So klein.
Hunde halten ja, Homosexuelle diskriminieren nein: Der Großmufti Shawki Allam vertritt im arabischen Kontext bemerkenswerte Positionen.
Die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Serien sind frappant, allerdings bewundert Ginny vor allem das Dekolleté ihrer Mutter - und die schießt frühmorgens mit Schalldämpfer auf Häschen.
Das in schwarz-weiß gehaltene Bild zeigt einen Mann in Sträflingskleidung, der sich an einem zusammengeknoteten Strick abseilt.
Das Gespräch wird am 8. März um 13.50 Uhr und um 21.10 Uhr auf ORF 1 ausgestrahlt. Im deutschen Fernsehen ist das Interview bei RTL und VOX zu sehen.
Seit diesem Jahrtausend werden Gotteslästerer in Europa wieder ermordet. Und doch gelingt es Forschern bis heute nicht, die Vorgeschichte zu erzählen: Über Gerd Schwerhoffs neue Blasphemiegeschichte Verfluchte Götter.
In Amy Poehlers Moxie entdeckt ein Mädchen die Protestkultur seiner Mutter. Eine brave Rebellionskomödie.
Der Korrespondent beim ORF und der Presse wurde 92 Jahre alt.
Im Bereich der nicht-fiktionalen Unterhaltung steht Witziges für die Zuseher ganz oben. Der ORF-Publikumsrat präsentierte eine neue Studie.
El diablo, der zypriotische Beitrag zum Song Contest, wird von orthodoxen Christen kritisiert. Dabei kommt der Satan schon lang in Poptexten vor. Eine diabolische Spurensuche.
Eine Ex-Mitarbeiterin wirft einem Wiener Medienmanager sexuelle Belästigung vor. Die Richterin fragte sie, warum sie nicht gekündigt habe, "man wisse doch, wie es im Unternehmen zugehe".
Die Malerin Martha Jungwirth wird ab jetzt von Galerist Thaddaeus Ropac vertreten - was ihr endlich mehr internationale Aufmerksamkeit sichern wird.
In David Schalkos neuer Serie Ich und die Anderen" probiert Tom Schilling jede Folge eine neue Wirklichkeit aus. Sein jüngster, von Sky produzierter Serienstreich erinnert an den frühen Woody Allen.